Ein Buch schreiben lernen: Schreibkurs online und als Schreiburlaub

Um Geschichten und Romane zu schreiben, brauchst du gute Ideen. Du musst aber auch wissen, wie dein Roman spannend und deine Hauptfigur lebendig wird. Das kannst du lernen – zum Beispiel in meinen Schreibkursen: online, bei mir im Bergischen Land oder bei Workshops in ganz Deutschland.

Was dich in meinen Schreibkursen erwartet

Auszeit fürs Schreiben

Eine bewusste Auszeit für dein Schreiben: Genieß es, ganz ins Schreibuniversum einzutauchen!

Kreativitäts-techniken

Jede Menge Inspiration: durch fantasievolle Schreibimpulse, die Arbeit mit Kreativitätstechniken und den Austausch in der Gruppe.

Spaß, Spaß
und Spaß

Spaß, Spaß und noch mal Spaß! Denn wer sagt, dass Lernen langweilig sein muss?

Austausch & Kontakt

Kontakt zu anderen Schreibenden, der oft weit über die Kurse hinaus bestehen bleibt.

Fragen & Antworten

Platz für alle deine Fragen rund um das Schreiben von Romanen, Kinderbüchern, Kurzgeschichten und deiner Autobiografie.

Handfestes Wissen

Handfestes Wissen rund um das Schreiben – so aufbereitet, dass du es gleich anwenden kannst.

Vielfältiges Feedback

Vielfältiges Feedback zu deinen Texten – von mir als Trainerin und von den anderen Teilnehmenden.

Wann meine Schreibkurse das Richtige für dich sind

Du profitierst von meinen Schreibkursen, wenn …

Noch Fragen? Wahrscheinlich findest du die Antwort unten in den FAQs – oder du schreibst mir einfach eine E-Mail.

Hört sich gut an? Jetzt Schreibkurse entdecken!

Mein Schreibkurs-Angebot befindet sich im Aufbau und wird ständig aktualisiert.

Wenn du nichts verpassen möchtest, melde dich am besten zum Newsletter an oder schau öfter mal auf dieser Seite vorbei.

FAQs: Häufige Fragen zu den Schreibkursen

Das ist schnell beantwortet: Eine geballte Ladung Wissen – plus jede Menge Spaß und Abwechslung! Meine Schreibkurse basieren dabei auf drei Säulen: Fachwissen zum Kursthema, spannenden, witzigen, manchmal ungewöhnlichen Schreibanregungen sowie Feedback und Zusammenarbeit in der Gruppe.

Du wirst viel lernen, ins Schreiben kommen und dich mit anderen Schreibenden austauschen. Durch den abwechslungsreichen Aufbau der Schreibkurse gehen die Teilnehmenden nach einem intensiven Tagesworkshop oder einem Wochenendseminar müde, aber glücklich nach Hause. Manchmal schreiben wir eine gemeinsame Geschichte, gestalten unsere Texte künstlerisch, spicken bei den Profis, schwelgen in Erinnerungen… Vielfältig und kurzweilig sind die Schreibkurse immer.

Eines vorweg: Selbst für Technikmuffel ist die Teilnahme an einem Online-Schreibkurs leicht! Du brauchst nur ein internetfähiges Gerät, also einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone. Dazu kommt noch ein Internetanschluss (klar!) und ein Mikrofon. Letzteres ist bei vielen Geräten sogar schon eingebaut. Wenn du es etwas komfortabler haben und alle Möglichkeiten des Online-Schreibkurses nutzen willst, solltest du außerdem eine Webcam besitzen, die ebenfalls bei vielen Geräten standardmäßig dabei ist. Idealerweise benutzt du statt eines offenen Mikrofons ein Headset, also eine Kombination aus Mikrofon und Kopfhörern. Und das war es auch schon.

Einige Tage vor Kursbeginn bekommst du eine E-Mail mit einem Link von mir, über den du dich bei Seminarbeginn in den virtuellen Kursraum einloggen kannst. Eine detaillierte Anleitung für mein Videokonferenz-Tool schicke ich dir außerdem. Ich arbeite mit der Software Zoom, die für dich als Teilnehmer*in kostenlos ist. Wenn du Zoom zum ersten Mal benutzt, musst du das Programm installieren – das geht ganz leicht und schnell. Alternativ kannst du dich auch über deinen Internetbrowser anmelden, kannst dann allerdings nicht alle Funktionen nutzen.

Zu Beginn des Schreibkurses erkläre ich die wichtigsten Funktionen im Kursraum. Aber keine Sorge, Zoom ist sehr intuitiv aufgebaut, sodass du dich schnell zurechtfinden wirst. Ab und zu nutzen wir weitere einfache Tools für unsere Zusammenarbeit. Ich achte sehr darauf, die technische Seite meiner Online-Schreibkurse einfach zu halten. Meine Kurse sind keine Materialschlachten. Wir nutzen nur, was Spaß macht und leicht zu bedienen ist.

Wenn du dir trotzdem nicht sicher bist, ob ein Online-Schreibkurs etwas für dich ist, schreib mir eine E-Mail oder ruf mich an – ich berate dich gern.

Den gibt es nicht – bis auf die (offensichtliche) Tatsache, dass einige Schreibkurse vor Ort in Bonn und Umgebung stattfinden und andere online in meinem Zoom-Raum. Die Inhalte jedoch sind dieselben.

Auch meine Online-Schreibkurse finden live statt, das heißt, die Kursteilnehmenden und ich treffen uns zum vereinbarten Zeitpunkt im Videokursraum. Einziger weiterer Unterschied: Manche meiner Online-Schreibkurse sind etwas kürzer als die Treffen vor Ort oder ich verteile den Lernstoff auf mehrere Termine. Denn online ist alles ein bisschen fokussierter als im realen Klassenraum, sodass du in derselben Zeit mehr lernst. Das macht das Online-Lernen aber auch anstrengender – damit du mir nicht vor Erschöpfung vom Stuhl fällst, berücksichtige ich das bei meiner Kursplanung.

Meine Online-Schreibkurse sind Live-Kurse, das heißt, wir treffen uns zum vereinbarten Termin online in meinem Zoom-Raum. Dort arbeiten wir in der Gruppe zusammen – nicht anders als bei einem Schreibkurs vor Ort.

Ein Selbstlernkurs zum Kreativen Schreiben wie aktuell der kostenlose Online-Schreibkurs auf dieser Seite ist dagegen für dich ganz allein gedacht. Das hat den Vorteil, dass du die Kursinhalte in deinem eigenen Tempo bearbeiten kannst und wann und wo du willst. Selbstlernkurse bieten dir kompaktes Schreibwissen und kreative Aufgaben als Anregung für eigene Texte. Professionelles Feedback zu deinen Texten gehört nicht zu den Selbstlernkursen – dafür sind sie eine günstige Alternative zu den Gruppenkursen und anderen Möglichkeiten, mit mir zusammenzuarbeiten.

Optional kannst du selbstverständlich auch zu Texten, die auf Basis der Selbstlernkurse entstanden sind, Feedback von mir bekommen. Schick mir einfach eine Anfrage per E-Mail und wir besprechen die Möglichkeiten und Konditionen.

Meine Schreibkurse sind Gruppenangebote: vor Ort oder ganz einfach online lernst du zusammen mit anderen Schreibenden. Das ist eine tolle Bereicherung, denn du kommst in den Austausch, erfährst, mit welchen Themen sich andere Autorinnen und Autoren schwertun und bekommst breit gefächertes Feedback zu deinen Texten. Meine Schreibkurse sind außerdem meistens themenzentriert. Es geht zum Beispiel nur um das Schreiben von Kinderbüchern oder deine erste eigene Kurzgeschichte. Nicht zuletzt „teilst“ du dir bei den Schreibkursen meine Expertise mit anderen Teilnehmenden, sodass ich die Kurse günstiger anbieten kann als eine persönliche Betreuung.

Ein Autorencoaching dagegen ist eine ziemlich individuelle Sache. Das Coaching findet im Eins-zu-Eins-Gespräch statt. Nur du und ich (und bisweilen dein Manuskript) sitzen am (virtuellen) Tisch. Das Thema jeder Coaching-Session bestimmst du – manchmal sogar ganz spontan, wenn dir etwas unter den Nägeln brennt. Häufig pendeln wir beim Coaching zwischen handfestem Schreibwissen und dem, womit du dich im Hintergrund beim Schreiben herumschlägst wie negativen Glaubenssätzen und kritischen inneren Stimmen. Beim Autorencoaching nimmt die Gestaltung des Schreibprozesses meist mehr Raum ein als die Wissensvermittlung.

Das ist die ewige Frage, an der sich die Geister scheiden. Ich bin trotzdem überzeugt: Man kann! Denn wo sollte Schreibtalent sonst herkommen? Einfach so, aus dem Nichts? Alles Genetik, auch wenn dein Opa Ingenieur und deine Mutter keine Deutsch-, sondern Biolehrerin war? Sicherlich gibt es Menschen, denen der Umgang mit Worten leichter fällt als anderen. Weshalb das so ist, lässt sich aber nicht so leicht beantworten. Waren diese Menschen schon als Kleinkind begabt? Oder ist bei ihnen eine besondere, vielleicht angeborene Sensibilität für Sprache von Anfang an auf Förderung der Kreativität getroffen? Das erscheint mir logischer als zu behaupten, dass manche Menschen einfach schreiben „können“.

Auch diese Erklärung macht nachvollziehbar, dass es einer von zwei Freundinnen leichter fällt, sich schriftlich auszudrücken als der anderen – aber nicht unbedingt (allein) aufgrund von „naturgegebenem“ Talent, sondern weil die eine Freundin (häufig unbewusst) das Schreiben sehr viel häufiger geübt hat als die andere.

Vielleicht können wir uns darauf einigen: Manche Autorinnen und Autoren beginnen früher, sich mit Sprache und Geschichte zu beschäftigen als andere. Das heißt aber nicht, dass die anderen ihre Schreibfähigkeiten nicht ebenso trainieren können. Oder, um voll in die Binsen zu greifen: Schreiben lernst du nur durch Schreiben. Jeder und jede startet dabei von seinem oder ihrem persönlichen Standpunkt aus. Du hast vielleicht Probleme damit, deine Figuren zu mehr als bloßen Typen zu entwickeln, für deine Tischnachbarin ist das ein Leichtes. Dafür müht sie sich mit dem Plot ihrer Kurzgeschichte ab, während du den für deine intuitiv im Kopf hast. Mit genügend Übung könnt ihr beide großartige Texte schreiben.

Michaela Pelz

Danke für dieses informative und hochinteressante Webinar, bei dem ich trotz langjährigem Einblick in die Branche noch viel Neues lernen konnte. Besonders wertvoll: Die individuelle Fragerunde im Anschluss an den Vortrag.

Olga Rempel
Kursteilnehmerin

Ich erinnere mich oft an das Seminar bei Meike, an ihre Tipps und die Diskussionen in der Gruppe. Die freundliche Atmosphäre hat mir die Angst vor der Blamage genommen und die mentale Entspannung ist die Grundvoraussetzung für Kreativität.

Sonja M.
Kursteilnehmerin

Meike hat es als Kursleitende geschafft, auch virtuell ein Gruppengefühl zu erzeugen. Sie hat uns auf verschiedenste Weise herausgefordert und ist gerne unseren Fragen – auch außerhalb der Kurszeit – nachgegangen. Was will man mehr?